© 2016 IG Dreifachnutzung Flugplatzareal Dübendorf

Über uns

Ausgangslage

Wie den Medien bereits verschiedentlich zu entnehmen war, ist die Entwicklung des Areals „Flugplatz Dübendorf“ noch keineswegs klar und gesichert. Kurz zusammengefasst präsentiert sich die Situation etwa folgendermassen: es gibt die Förderer des Innovationsparks, die Anhänger der rein militärischen Nutzung und die Befürworter einer zivilen aviatischen Nutzung. Und alle reklamieren für sich eine Deutungs- und Nutzungshoheit um die Zukunft des Areals. Dazu kommen – wie immer wenn es um Flugverkehr geht – die zahlreichen Gegner aus allen Himmelsrichtungen und die Planer, welche noch ganz andere Ideen haben zur künftigen Nutzung des Areals haben.

 

Als weitere Rahmenbedingung für die Zukunft kann man davon ausgehen, dass die Geschäfts- und Privatfliegerei am Flughafen Zürich immer mehr unter Druck gerät und schliesslich verdrängt wird. Die Gründe dafür sind grundsätzlich nachvollziehbar und weitgehend „hausgemacht“ (Verfügbarkeit von Kapazitäten und Slots). Steht inner­halb des Kantons Zürich keine Ausweichmöglichkeit zur Verfügung, wird die Geschäftsfliegerei wohl auf einen anderen Flugplatz ausweichen und die direkte und indirekte Wertschöpfung ist akut gefährdet.

 

Mit Beschluss vom 3. September 2014 hat der Bundesrat den Zuschlag für die Entwicklung und den Betrieb eines zivilen Flugfeldes in Dübendorf der Flugplatz Dübendorf AG erteilt. Der Bundesrat hat in seinem Beschluss bekräftigt, dass das Areal als strategische Reserve für die Luftfahrt erhalten werden soll und zugleich als Standort für den Innovationspark (in einem Teilgebiet) dem Kanton Zürich zur Verfügung steht. Die weiteren Beschlüsse des Bundesrates (Verabschiedung Konzeptteil SIL, Sachplan Militär) sind noch ausstehend, nicht zuletzt weil aus dem Standortkanton noch keine klaren Stellungnahmen eingegangen sind.

 

Ziel der IG

Vor diesem Hintergrund hat sich eine Gruppe besonnener Persönlichkeiten zusammengefunden, welche die Ansicht teilen, dass nicht das Trennende, sondern das Verbindende vermehrt in den Vor­dergrund gestellt werden sollte und eine Mehrfachnutzung des Areals für den Wirtschaftsstandort, aber auch für Forschung und Entwicklung eine enorme Chance darstellt.

Die IG Dreifachnutzung Flugplatzareal Dübendorf ist eine unabhängige und politisch offene Vereinigung, die natürlichen und juristischen Personen offensteht. Sie bezweckt den Innovationspark zu fördern und gleichzeitig die aviatische Weiternutzung zu unterstützen.